Januar 2018: Einladung zur 22. Fachtagung des ak dmaw

Titel: Digitaler Wandel und analoge Menschen: Wie bringt die Entsorgungswirtschaft das zusammen?
Datum: 23. und 24.01.2018
Ort: Holiday Inn Lübeck, Travemünder Allee 3, 23568 Lübeck
Anmeldung: Programm mit Anmeldeflyer

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des ak dmaw!
Wir laden Sie herzlich ein zu unserer 22. Fachtagung des ak dmaw in Lübeck. Was gibt's? Wie immer top-aktuelle Themen präsentiert von ausgewiesenen Experten! Lassen wir unser Programm für sich selbst sprechen:

Recht und Gesetz - Handlungsempfehlungen

  • Abfallrecht 2018 – Was kommt auf uns zu? Dr. Olaf Kropp, Geschäftsführer, SAM Sonderabfall Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH
  • Die Zuverlässigkeit des Verkehrsleiters im Transportunternehmen im Lichte der VO (EU) Nr. 2016/403. Gerd Bretschneider, Geschäftsführer Fuhrgewerbe-Innung Berlin-Brandenburg e.V.
  • Alles neu macht der Mai – was Unternehmen im Hinblick auf die EU Datenschutzgrundverordnung bis 25.05.2018 tun und was sie danach beachten müssen. Dr. Thomas Lapp, Rechtsanwalt und Mediator, IT-Kanzlei dr-lapp.de GbR, Frankfurt am Main
  • Sachstandsticker Schnittstellen: Was ist, was kommt und warum nichts zusammenpasst. (eIDAS, Eudin, Aus dem Leben eines Disponenten: Portale, Schnittstellen, web-basierte Anwendungen); Mitglieder des ak dmaw

Worst Cases und die Vorsorge

  • Digitale Betriebsprüfung: Die eigene EDV als 5. Kolonne der Finanzverwaltung. Michael Weber-Blank NLP M., Rechtsanwalt, BRANDI RECHTSANWÄLTE Partnerschaft mBB
  • Cyber-Sicherheit von Anfang an - Aktuelle Lage und Schutzmaßnahmen. Stefan Becker, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Referatleiter Cyber-Sicherheit für die Wirtschaft; Allianz für Cyber-Sicherheit

Wo geht’s bitte hin?

  • Sprache macht Unterschiede: Wie Wörter unserem Denken seine Richtung geben. Prof. Dr. Jan Georg Schneider, Universitätsprofessor für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Koblenz – Landau

Logistik und Telematik in der Praxis

  • So bleibt keine Tonne stehen. Flexibilität, Effizienz und Servicequalität durch Einsatz digitaler Assistenten in der Hausmüllsammlung. Volker Wickenkamp, Leiter Vertrieb, infoware GmbH
  • „Vorwärts immer – Rückwärts nimmer“ – Erfahrungsbericht: Aufbau und Management eines Rückwärtsfahrkatasters in der Müllabfuhr. Daniel Pötschan, Leiter Wertstoffmanagement, DSD, EDV-Koordination, Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg (aws)
  • Der „twitternde Container“- Erfahrungen zur digitalen Füllstandsüberwachung von Abfallcontainern. Dipl.-Ing. Stephanie Pfeifer, Bereichsleitung Unternehmensentwicklung, Gremienbetreuung und Kommunikation, RegioEntsorgung AöR

Digitaler Wandel

  • Der LKW als Datenquelle und Sicherheitsgarant. Burkhard Zech, Manager Public Tender, Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
  • Hybrides Projektmanagement bei der Messe München. Klassisches oder agiles Projektmanagement? Markus Marschalek, Diplom Kaufmann (univ.), Leiter Abteilung Organisation, Messe München GmbH
  • Sachstandsticker 7 x 7: Sieben Ticker über den digitalen Wandel und die analogen Vorschriften. Mitglieder des ak dmaw

Und natürlich dürfen Sie sich wieder auf ein spannendes und gleichzeitig entspanntes kulturelles und kulinarisches Abendprogramm freuen!

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf unserer 22. Fachtagung in Lübeck empfangen zu dürfen!

Mit besten Grüßen
Ihr ak dmaw

August 2017: 4waste lädt ein!

Die 4waste GmbH veranstaltet das 1. Aachener Forum „Der Mensch in der Arbeitswelt – mentale Gesundheit als Faktor im Unternehmen“ am 27. September 2017.
Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.
Experten tragen zum Thema mentale Gesundheit in der Arbeitswelt vor.
Die Tagung wird am 27. September 2017 im Energeticon in Alsdorf stattfinden.
Zielgruppe der Veranstaltung sind Personalverantwortliche aller Branchen aus Geschäftsführung, Personalleitung und Management. Mehr Information und das Programm mit Anmeldeformular finden Sie unter www.4waste.de.
Ihr ak dmaw

Juni 2017: Sabine Schulz-Hammerl wird neue Zweite Werkleiterin beim AWM

(29.6.2017) Die Vollversammlung des Münchner Stadtrats hat jetzt Sabine Schulz-Hammerl zur neuen operativen Chefin des Abfallwirtschaftbetriebs München (AWM) bestimmt. ...weiterlesen

Februar 2017: Rückschau auf die 21. Fachtagung des
ak dmaw am 24. und 25.1.2017 in Bremen

Titel: Gesetze – Technik – Organisation – Menschen: Vier Verbündete im Einsatz?

Liebe Gäste unserer 21. Fachtagung,
wie jedes Mal haben wir Ihnen eine bebilderte Rückschau auf unsere 21. Fachtagung zusammengefasst.
Diese genauso wie die Links auf den Tagungsband und die Ticker finden Sie ...hier >
Liebe Interessierte, die es nicht auf die Tagung geschafft haben: die bebilderte Rückschau können Sie auch ohne Passwort öffnen und lesen.
Ihr ak dmaw

Dez. 2016 Mitgliederinfo: enwis)Plus Mobile App - Preisträger beim Hugo Junkers Preis 2016
Telematik-Lösung für Entsorgungsunternehmen

Preisvergabe MSE

Die mse Halle ist mit ihrer innovativen Telematik-Lösung beim „Sonderpreis Informations- und Kommunikationstechnologie“ des Hugo Junkers Preises 2016 als dritter Preisträger ausgezeichnet geworden. Mit der von der mse Halle entwickelten und nun preisgekrönten Telematik-Lösung konnte erstmals eine direkte Verbindung zwischen ERP-System und mobilen Endgerät im Fahrzeug realisiert werden.
Die in der App enthaltenen Funktionen wie Auftragsmanagement mit Online-Statusverfolgung, Navigation und Spuraufzeichnung, Reklamationsbearbeitung mit Foto, Unterschriften und Containerverwaltung sparen Zeit und Ressourcen. Das Alleinstellungsmerkmal: Die Übermittlung von aktuellen Geschäftsdaten erfolgt ohne den Umweg über einen Kommunikationsserver eines Dritten, also direkt zwischen dem ERP-System und den Mitarbeitern des Kunden.
Möglich wird das durch einen Web-Server und den von der mse Halle entwickelten NAV2Mobile Connector. Dieser Connector ermöglicht eine bisher unerreichte Flexibilität der Datenkommunikation. Durch Einstellungen im ERP System können die zu übertragenden Daten ausgewählt und damit der Funktionsumfang der App flexibel angepasst werden. Dadurch wird eine einfache Adaption der Lösung auch für andere Branchen möglich.
Die „enwis)Plus Mobile App“ wird seit Anfang 2016 bei einem ersten Kunden mit sechs Fahrzeugen produktiv eingesetzt, weitere Kundenprojekte - sowohl in Deutschland als auch international - sind bereits in der Umsetzung. Weitere Informationen finden Sie auf Youtube unter mseHalle enwisPlus Mobile App Referenzfilm Bausch Entsorgung.

Ihr ak dmaw

Mai 2016: Der ak dmaw auf der IFAT ENTSORGA 2016
30. Mai bis 3. Juni 2016 in München, Stand B1/345/444

Der ak dmaw lädt Sie ganz herzlich auf seinen Gemeinschaftsstand auf der IFAT ENTSORGA 2016 in München ein!
Treffen Sie auf unserem Gemeinschaftsstand B1/345/444 die Mitgliedsfirmen Abakus, ATHOS, Abfallwirtschaftsbetrieb München - AWM, Consist ITU, CSG Systems, Dr. Wandrei, Gruler & Cleve, mm-lab, mse, Netfactory, NFT und Zwei R.
Nutzen Sie die kurzen Wege auf unserem Stand und gewinnen einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen von IT-Lösungen für die Abfall- und Entsorgungswirtschaft. Im Kompetenznetzwerk ak dmaw finden Sie garantiert die beste Lösung für Ihre Aufgabenstellung!
Bei Interesse an einer aktiven Mitarbeit im ak dmaw steht Ihnen die 4waste als Geschäftsstelle des ak dmaw für ein Gespräch gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mit besten Grüßen!

Ihr ak dmaw

Februar 2016: Rückschau auf die 20. Fachtagung des
ak dmaw am 19. und 20.1.2016 in Münster

Titel: "Startschuss für 20 weitere Jahre und X Gigabyte gebündelten Wissens zu IT, Recht und Praxis in der Abfallwirtschaft"

Liebe Gäste unserer 20. Fachtagung,
wie jedes Mal haben wir Ihnen eine bebilderte Rückschau auf unsere 20. Fachtagung zusammengefasst.
Darüber hinaus stehen Ihnen Downloads vom aktualisierten Tagungsband und ergänzenden Beiträgen zur Verfügung...mehr >
Liebe Interessierte, die es nicht auf die Tagung geschafft haben: die bebilderte Rückschau können Sie auch ohne Passwort öffnen und lesen.
Ihr ak dmaw

November 2015: Einladung zur 20. Fachtagung des ak dmaw

Titel: Startschuss für 20 weitere Jahre und X Gigabyte gebündelten Wissens zu IT, Recht und Praxis in der Abfallwirtschaft
Datum:19. und 20.01.2016
Ort: Stadthotel Münster, Aegidiistraße 21, 48143 Münster
Anmeldung: Programm mit Anmeldeflyer

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des ak dmaw!
Es ist soweit! Das Programm unserer “Jubiläumstagung“, der 20. Fachtagung am 19. und 20. Januar in Münster steht und wir freuen uns darauf, Sie dort begrüßen zu dürfen. Erneut bündeln wir das Wissen zu IT, Recht und Praxis in der Abfallwirtschaft für Sie!
Wir werden Neues aus Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht 2016 und Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern (GoBD) erfahren; wir stellen uns provokativen Fragen wie „Wenn die Steuerfahndung den Entsorger entsorgt – Hausdurchsuchung, Arrest und andere Events!“ und welche Anreize und Lenkungswirkung Abfallgebühren wirklich haben; wir blicken „nach vorne“ auf die Fähigkeit maschinellen Lernens einer Leichtverpackungs-Sortieranlage und auf eANV4.0 bzw. eANV2020 bei der Deutschen Bahn, … und wir folgen Andreas Gabriels spannender Selbstfindung bei einem „Kajakmaran-Törn“ rund um Europa.
Den Themen Tourenplanung, Telematik, Verkehrsleitung und Kundenservice in der Entsorgungswirtschaft und Stadtreinigung widmen wir uns mit Praxisberichten aus Einführung und Betrieb, „lernen das Fürchten“ und schöpfen Hoffnung auf „0-Reklamation“ und zufriedene Kunden.
Unsere ak dmaw Sachstandsticker zu den Themen Recht und Gesetz sowie Technik und Betrieb runden das Programm ab und lassen wie immer Raum und Zeit für Fragen und Diskussionen.
Werfen Sie einen Blick auf die Agenda. Wir konnten wieder namhafte und kompetente Referenten für Sie gewinnen!

Last but not least: Freuen Sie sich auf unser spannendes kulturell-kriminalistisches und kulinarisches Abendprogramm.

Sind Sie dabei? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit besten Grüßen
Ihr ak dmaw

Juli 2015: Kundenportal für erstes europaweites Sammelsystem für Altbatterien

Das erste europaweite Sammelsystem für Altbatterien setzt beim Kundenportal auf das Know How der Zwei R Software.
Lesen Sie mehr >.

Bei Interesse an weiteren Informationen zum Projekt wenden Sie sich bitte an unser ak dmaw Mitglied
Zwei R Software GmbH.

Juli 2015: mm lab gewinnt Ausschreibungen - Chancen auf Mittelstands- und Telematikpreise 2016

Die mm lab freut sich über zwei gewonnene Ausschreibungen:
- Telematik beim Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße - ZAKB
- „Kauf, Implementierung und Wartung eines Tourenplanungssystems Sonderdienste“ bei der Stadtreinigung Hamburg
Herzlichen Glückwunsch!

Außerdem hat die mm lab zum zweiten Mal nach 2014 die Jurystufe zum Großen Preis des Mittelstands 2015 der Oskar Patzelt Stiftung erreicht.
Und mm lab ist nominiert für den Deutschen Telematikpreis 2016 im Bereich Telematik für Sonderfahrzeuge.

Wir drücken fest die Daumen, dass mm lab die Preise holt!

Bei Interesse an weiteren Informationen zu den Projekten wenden Sie sich bitte an unser ak dmaw Mitglied mm lab GmbH.

Juni 2015: Neues Warenwirtschaftssystem für Biomasse

Die KRE - Koehler Renewable Energie setzt auf das System AWS 32 der ATHOS Unternehmensberatung GmbH.
Mehr zur KRE, zur Auswahl und zum Einsatz von AWS 32 bei der nachhaltigen Energiegewinnung finden Sie hier >.

Bei Interesse an weiteren Informationen zum Projekt wenden Sie sich bitte an unser ak dmaw Mitglied
ATHOS Unternehmensberatung GmbH.

Januar 2015: Rückschau auf die 19. Fachtagung des
ak dmaw am 20. und 21.1.2015 im schönen Erfurt

Titel: Effizienz = Abfall * Wissen2! Mit Energie Potenziale heben!
Liebe Gäste unserer 19. Fachtagung,
wie jedes Mal haben wir Ihnen eine bebilderte Rückschau auf unsere 19. Fachtagung zusammengefasst.
Darüber hinaus stehen Ihnen Downloads vom aktualisierten Tagungsband und ergänzenden Beiträgen zur Verfügung...mehr >
Liebe Interessierte, die es nicht auf die Tagung geschafft haben: die bebilderte Rückschau können Sie auch ohne Passwort öffnen und lesen.
Ihr ak dmaw

Januar 2015: Einladung zur 19. Fachtagung des ak dmaw

Titel: Effizienz = Abfall * Wissen2! Mit Energie Potenziale heben!
Datum: 20. und 21.01.2015
Ort: Radisson Blu Hotel Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt
Anmeldung: Programm mit Anmeldeflyer

Wir freuen uns darauf, Sie zur 19. Fachtagung des ak dmaw am 20. und 21. Januar in Erfurt begrüßen zu dürfen. Machen Sie sich auf interessante Ein- und Ausblicke gefasst! Diesmal untersuchen wir Lösungen und Fallbeispiele aus den Bereichen „Energie und Effizienz“, Compliance und Telematik. Freuen Sie sich außerdem auf Berichte aus der Praxis, neue Methoden und Lösungsansätze und über spektakuläre Urteile aus der Abfallwirtschaft. Vorträge zu Mitarbeiter-Recruiting und Social Media werden weitere Akzente setzen und die Tagung zusammen mit den Sachstandstickern abrunden. Freuen Sie sich wieder auf den Klartext-Experten Thilo Baum! Er kam auf der 18. Fachtagung mit dem „Perspektivenwechsel“ so gut an, dass er auf unserer 19. Fachtagung „Sinnvolles Handeln“ auf den Punkt bringen wird.
Und wie üblich bieten wir Ihnen ein reizvolles Abendprogramm an: Eine Führung durch die schöne Erfurter Altstadt mit anschließend gemeinsamen Abendessen im „Goldenen Schwan“. Hier lädt das ak dmaw Mitglied mm-lab GmbH die Tagungsteilnehmer zum Vorspeisenteller „Kleine Thüringer Köstlichkeiten“ ein. Herzlichen Dank an mm-lab hierfür!
Sind auch Sie (wieder) dabei? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Melden Sie sich bald bei uns und auch im Radisson Hotel an, damit Sie noch den Kontingentpreis des ak dmaw im Radisson Blu Hotel erhalten. Das Anmeldeformular finden Sie direkt beim Programm. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr ak dmaw

Rückblick auf die IFAT ENTSORGA 2014 in München
5. Mai bis zum 9. Mai 2014

„Wir hatten noch nie so viele interessierte und kompetente Fachbesucher!“. So ließen Mitglieder des ak dmaw ihre Teilnahme an unserem Gemeinschaftsstand auf der IFAT ENTSORGA 2014 in München Revue passieren!
Die ak dmaw Mitgliedsfirmen Abakus, ATHOS, Abfallwirtschaftsbetrieb München - AWM, Consist ITU, CSG Systems, Dr. Wandrei, mse, Netfactory, NFT und Zwei R konnten einem breiten Fachpublikum ihre aktuellen Software- und Hardwarelösungen präsentieren und von umfassenden Erfahrungen aus Anwendungsgebieten berichten.
Als ak dmaw haben wir uns auch sehr über die vielen Besucherinnen und Besucher gefreut, mit denen wir uns über die Arbeit des ak dmaw und unsere Fachtagungen der Vergangenheit und der Zukunft austauschen durften. Und wir haben uns über das Interesse weiterer Unternehmen aus dem gekoppelten Wirkungsfeld von Abfallwirtschaft und IT gefreut, die sich um ein aktives Mitwirken im ak dmaw bewerben möchten.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei all unseren Besucherinnen und Besuchern und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Vielleicht ja auf unserer nächsten Fachtagung im Januar 2015 in Erfurt, spätestens aber auf der IFAT 2016!
Mit besten Grüßen!

Ihr ak dmaw

Januar 2014: Rückschau auf die 18. Fachtagung des ak dmaw
am 21. und 22.1.2014 in Nürnberg

Titel: Abfall in Bewegung - schnell, sicher, bürgernah?!
Liebe Gäste unserer 18. Fachtagung, wie jedes Mal haben wir Ihnen eine kleine bebilderte Rückschau auf unsere 18. Fachtagung zusammengefasst. Darüber hinaus stehen Ihnen Downloads vom aktualisierten Tagungsband und ergänzenden Beiträge und weitere Anlagen zur Verfügung...mehr >
Ihr ak dmaw

Januar 2014: Einladung zur 18. Fachtagung des ak dmaw

Titel: Abfall in Bewegung - schnell, sicher, bürgernah?!
Datum: 21. und 22.01.2014
Ort: NH Nürnberg City Hotel, Bahnhofstr. 17-19, D-90402 Nürnberg
Anmeldung: Programm mit Anmeldeflyer

Sehr geehrte Damen und Herren,

der ak dmaw lädt Sie ganz herzlich zu seiner 18ten Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft mit dem Untertitel "Abfall in Bewegung - schnell, sicher, bürgernah?!" am 21. und 22. Januar 2014 in Nürnberg ein.

Allein schon durch die "sonderbare" Zeichensetzung stellen wir wieder einige Fragen. Was ist bürgernah und was wird als solches empfunden? Empfindet der Anwender Systemanwendungen als schnell, wenn er z.B. aus "Sicherheitsgründen" 12-stellige Passwörter eingeben muss, die er natürlich nicht speichern darf? Und wie ergeht es dem Unternehmen, das rund um alle Daten einen hochbürokratischen Datenschutz betreiben muss? Und überhaupt: erübrigt sich die Frage nach Datensicherheit nicht nach den Erkenntnissen der letzten Monate? Welche Daten sind sicher? Und warum nicht?

In einem Mix von kompetenten Fachvorträgen und Kurzmeldungen führen wir Sie auf kurzweilige Art durch aktuelle Gesetze und die Realität der IT Sicherheit, insbesondere durch "das Gruselkabinett" der Datenschutzparagraphen und den betrieblichen Datenschutz. Und die Herausforderungen an ein Datenmanagement von Entsorgerbetrieben, die sich auditieren lassen. Und nicht nur die IT: Mit welchen ganz aktuellen abfallrechtlichen Fragen bezüglich Überwachung, Registerpflichten, Anzeigen und Erlaubnissen sehen sich Entsorger konfrontiert?

Und mal eine andere Frage: Wie bürgernah ist unsere Hauptstadt? Lassen Sie sich vom "intelligenten Abfall-ABC" in die Straßen von Berlin entführen und bewerten Sie per App die Qualität der Sauberkeit von Straßenabschnitten. Bürgernah gibt sich auch die Hauptstadt der Schweiz auf Ihrem eHof: Wie managt man hier die Entsorgung auf Selbstbedienungs-Wertstoffhöfen?

Was will der Kunde eigentlich? In einem kleinen spaßigen Exkurs lassen wir uns zum Ende des ersten Tages in die Kunst des Perspektivwechsels einführen, bevor wir uns erst in die historischen Felsengänge von Nürnberg und dann in ein rotes Bier bei ausgewählten Speisen "vertiefen".

Wie effizient sind technische Lösungen bzw. ermöglichen sie ein effizientes Arbeiten? Das möchten wir am zweiten Tag zunächst im Kurzmeldungsformat hinterfragen und möglichst beantworten. Dann lassen wir uns aus dem BDE Arbeitskreis "Mobile IT" über Neuigkeiten informieren und verfolgen den Weg einer eANV-Deklarationsanalyse vom Labor direkt bis zum ASYS. Schaffen wir es sogar, gefährliche Güter direkt per Telematik zu befördern? Da drängt sich zum Abschluss die finale Frage auf, wie intelligent Transportsysteme eigentlich sind oder sein können?!

Wie Sie aus unserem Programm hoffentlich auch für sich erkennen können, bieten wir Ihnen wieder eine Menge spannende Themen und gute Referentinnen und Referenten. Wir würden uns sehr freuen, Sie auf unserer Fachtagung begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich schnell an.

Mit besten Grüßen!
Ihr ak dmaw

Januar 2013: Rückschau auf die 17. Fachtagung des ak dmaw
am 22. und 23.1.2013 in Frankfurt

Titel: App in die Tonne?! Smarte Lösungen für die Abfallwirtschaft
Liebe Gäste unserer 17. Fachtagung, wie jedes Mal haben wir Ihnen eine kleine bebilderte Rückschau auf unsere 17. Fachtagung zusammengefasst. Darüber hinaus stehen Ihnen Downloads vom Tagungsband, ergänzenden Beiträge und sogar Hörproben der Klingonischen Sprache zur Verfügung...mehr >
Ihr ak dmaw

Januar 2013: Einladung zur 17. Fachtagung des ak dmaw
am 22. und 23.1.2013 in Frankfurt

Titel: App in die Tonne?! Smarte Lösungen für die Abfallwirtschaft
Datum: 22. und 23. Januar 2013
Ort: Frankfurt am Main, Holiday Inn Frankfurt City-South
Progamm: Programm mit Anmeldeflyer

Wie immer möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen, Fortschritte, Anwendungen und Erfahrungen rund um IT-Anwendungen zur Erledigung abfallwirtschaftlicher Aufgaben informieren. Und natürlich über Auswirkungen neuer Gesetze, Regelwerke und technischer Standards. Themen wie Tourenplanung, Logistik, Telematik, Wertstoffsammlung und Kundenservice nehmen wir uns genauso vor wie betriebliche Energieeffizienz, Datensicherheit, neue Regularien im Zahlungswesen und die Auswertung komplexer „Datenfriedhöfe“ mit innovativen IT-Lösungen. Und der gewohnte visionäre Ausblick ist und bleibt ein Muss der ak dmaw Fachtagung, genauso wie ein reizvolles Abendprogramm. Und in Anlehnung an unseren Titel auch ein Glas App-L-Woi. Soweit zum Thema: „Wer hat`s erfunden?“
Neugierig? Schauen Sie in unser Tagungsprogramm und melden Sie sich bald an! Nutzen Sie das Zimmerkontingent im Tagungshotel frühzeitig.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr ak dmaw

November 2012: Consist ITU lädt ein auf Fachgespräche zu den Themen Kreislaufwirtschaft und eANV

  • 21.11.2012: eANV-Fachgespräch

Weitere Information hierzu finden Sie hier >

Juli 2012: ATHOS und TRIAS sind seit Juli 2012 ein gemeinsames Unternehmen

Die ATHOS Unternehmensberatung GmbH, Sindelfingen, Spezialist für abfallwirtschaftliche Softwarelösungen für kommunale und gewerbliche Entsorgungsunternehmen und die TRIAS Informatik GmbH, Stuttgart, renommierter Anbieter von Softwareverfahren für die betriebliche Abfallwirtschaft in der Industrie haben aus ihrer langjährigen unternehmerischen Zusammenarbeit die logische Konsequenz gezogen und sich für die verbindliche Verschmelzung beider Unternehmen zum 01. Juli 2012 entschieden.

Beide Unternehmen sind sich sicher, dass hier zusammen wächst, was zusammen gehört. Der neue Geschäftsbereich TRIAS der ATHOS Unternehmensberatung GmbH hat zeitgleich mit der Verschmelzung seine Arbeit am ATHOS Geschäftssitz in Sindelfingen aufgenommen, so dass beide Unternehmen nun nicht nur eine unternehmerische sondern auch eine physische Einheit bilden.

Mai 2012: Einladung auf den ak dmaw Gemeinschaftsstand auf der IFAT ENTSORGA 2012 in München

Sehr geehrte Damen und Herren,

der ak dmaw lädt Sie herzlich auf seinen Gemeinschaftsstand B1.337/438 auf der IFAT ENTSORGA 2012 in München ein. Vom 07. bis zum 11.05.2012 empfangen Sie folgende ak dmaw Unternehmen auf unserem Stand:

  • Abakus Projektmanagement GmbH
  • ATHOS Unternehmensberatung GmbH
  • Carpe Dies Consulting GmbH
  • Consist ITU Environmental Software GmbH
  • Dr. Ing. Wandrei GmbH
  • funkwerk eurotelematik GmbH
  • Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
  • mse GmbH
  • msu solutions GmbH
  • NETFACTORY GMBH
  • NFT Umweltdatensysteme GmbH
  • regio iT gesellschaft für informationstechnologie mbh
  • TRIAS Informatik GmbH
  • zwei R consulting& software GmbH

Nutzen Sie die Möglichkeit des persönlichen Gesprächs und machen Sie gerne konkrete Termine mit den beteiligten Firmen vor der Messezeit. Kontaktdaten finden Sie im Bereich Mitglieder.
Ein Mitglied des ak dmaw ist nicht an unserem Gemeinschaftsstand? Nutzen Sie unseren kleinen Fahrplan „Wo ist wer vom ak dmaw?“

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr ak dmaw

April 2012: Website des ak dmaw in neuem Kleide

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, nach fast 10 Jahren unseren Webauftritt neu eingekleidet zu haben. Über das neue Kleid hinausgehend gibt es auch ein neues Feature: unser Jobcenter.

Schauen Sie mal rein und nutzen Sie unseren Service.
Ihr ak dmaw

Februar 2012: Rückblick auf die 16. Fachtagung des ak dmaw in Dortmund

Liebe Gäste der 16. Fachtagung des ak dmaw in Dortmund,
sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten!

Und wieder ist ein Jahr vorbei und somit unsere 16. Fachtagung in Dortmund. Und sie hat eine kleine Nachschau verdient.

Wir hoffen, Sie nehmen sich wieder ein paar Minuten, um Gehörtes und Gelesenes aufzufrischen oder, wenn Sie es nicht auf unsere Tagung geschafft haben sollten, sich einen Eindruck der 16. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft zu verschaffen.

Ihr ak dmaw

Link zum Rückblick auf die FT16

Dezember 2011: Einladung zur 16. Fachtagung des ak dmaw in Dortmund

Einladung zur 16. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft
- Zu logistischen und anderen abfallwirtschaftlichen Herausforderungen -

Ort: Hotel PULLMAN Dortmund, Lindemannstraße 88, 44137 Dortmund
Datum: 24. und 25. Januar 2012

Die Abfall- und Entsorgungswirtschaft ist ständig in Bewegung: auf der Straße, auf digitalen Autobahnen, auf gesetzlichen Schleichspuren. Bald vielleicht in der Cloud oder sogar durch die Galaxien. Gehen Sie mit dem ak dmaw auf dieÜberholspur in die Sternzeit 2293 und vermeiden Sie holprige Abwege!

Auf unserer 16. Fachtagung in Dortmund haben wir uns vorgenommen, Ihnen einen möglichst großen Überblick über aktuelle Themen zu bieten. In einem Sachstandsticker informieren wir unsere Gäste über aktuelle Entwicklungen von Gesetzen zu Kreislauf, Abfall und Bio, über EU-Nachweisverfahren, über neue Datenformate und Erfahrungen mit alten, zu „Datenknoten“ und vielleicht auch Knoten in Daten.

Unter dem Motto „Logistik“ werden Chancen und Nutzen durch mobile Anwendungen und Telematik in Logistik und Entsorgungswirtschaft präsentiert und die moderne Straßenreinigung wird einem Qualitätsmanagement unterworfen. Das elektronische Abfallnachweisverfahren eANV wurde über die letzten Jahre ein „kleiner Normalbestandteil“ der Entsorgungsprozesse und somit auch bei der Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben. Welche Erfahrungen liegen mittlerweile vor? Und wie werden mobile geführte eANV Daten im Rahmen der Abfalltransportkontrolle gehandhabt? Und wie jedes Jahr möchten wir unsere Gäste in einen kleinen Exkurs entführen. Lassen wir uns durch technischen Visionen bei Star Trek (Raumschiff Enterprise) infizieren!?

Und während des Abendprogramms werfen wir einen Blick hinter die Kulissen eines größeren ortsansässigen Fußballvereins. Wo liegen die Bälle und wo hat Marty den Almanach mit Spielergebnissen des Jahres 2012 versteckt?

Der zweite Tag führt unsere Gäste auch durch Bereiche, die dem ein oder anderen noch als Vision erscheinen mögen: Signieren mit dem neuen Personalausweis unter Nutzung von ad-hoc Zertifikaten: Wie geht das, was bringt das, worin liegt der Nutzen für Anwender und Anbieter? Begleiten Sie uns auch bei dem Versuch, „alles in die Cloud“ zu schicken… Ist das was für die Entsorgungswirtschaft? Haben Sie sich auch schon gefragt, was man bei der Angebotserstellung zu öffentlichen Ausschreibungen so alles falsch machen kann und wo die Fallstricke und Fehlerquellen wirklich liegen? Und wenn man aus Versehen dann doch einen Auftrag erhalten hat: wie funktioniert das mit den elektronischen Rechnungen und wie sieht die rechtliche Situation aus? Diese Fragen genauso wie Wertschöpfungspotenziale und Umsetzung sollten Sie auch beim Thema Online-Services für Privatkunden in der Abfallwirtschaft interessieren.

Konnten wir Sie neugierig machen? Lesen Sie unser Programm und melden Sie sich schnell an. Kompetente Referenten, ein breiter Fächer spannender Themen und ein entspannendes Rahmenprogramm warten auf Sie! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr ak dmaw

Programm und Anmeldeflyer der 16. Fachtagung des ak dmaw in Dortmund
(Das pdf kann direkt am Bildschirm ausgefüllt werden)

August 2011: Betrieb des eBegleitschein wird Ende 2011 eingestellt

bifa

Die bifa Umweltinstitut GmbH in Augsburg und die 4waste GmbH in Aachen geben bekannt, dass bifa den Betrieb des eBegleitscheinsystems aus wirtschaftlichen Gründen zum 31. Dezember 2011 einstellt. Lesen Sie mehr hierzu in der Pressemitteilung.

Februar 2011: Rückblick auf die 15. Fachtagung des ak dmaw in Mannheim

Sehr geehrte Gäste der 15. Fachtagung des ak dmaw, sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten!

Sie hat sich mittlerweile eingebürgert: Unsere „kleine Nachschau“ zur Fachtagung. Mit geschnipselten Impressionen in Bild und Wort, von unseren Gästen in die Fragebögen Geschriebenem, mit Gesagtem und Gemeintem, Gesagtem und Nichtgemeintem und vielleicht auch mit etwas Nichtgesagtem aber Vermutbarem.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten, um Gehörtes und Gelesenes aufzufrischen oder, wenn Sie es nicht auf unsere Tagung geschafft haben sollten, sich einen Eindruck der 15. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft zu verschaffen.

Ihr ak dmaw

Link zum Rückblick auf die FT15

Januar 2011: Einladung zur 15. Fachtagung des ak dmaw in Mannheim

Einladung zur 15. Fachtagung des ak dmaw
Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft
eANV ist noch viel – aber längst nicht alles!
Antworten zu neuen Anforderungen in der Abfallwirtschaft

Ort: Mannheim, Dorint Kongresshotel
Datum: 18. und 19. Januar 2011

Man könnte meinen, bis zum 01.04.2010 sei alles zum Thema eANV gesagt worden. Vielleicht stimmt das ja auch. Nur: haben es alle mitgekriegt? Wurde es im richtigen Zusammenhang, durch den Richtigen, dem Richtigen, an richtiger Stelle oder zum richtigen Zeitpunkt „gesagt“? Haben die Betroffenen es sich gemerkt und so umgesetzt, wie es erforderlich gewesen wäre? Überlassen wir die Antworten den berufenen Fachleuten, die auf zahlreichen Wunsch unserer Gäste des letzten Jahres dieses Jahr noch einmalüber den aktuellen Stand von eANV und ZKS berichten werden. Aus der Sicht der Behörden, der InformationsKoordinierenden Stelle Abfall, der Macher der BMU-Schnittstelle sowie auch der Anwender. Und nach vorne gewandt: Warum nutzen manche Unternehmen ganz freiwillig schon das elektronische Verfahren für nicht gefährliche Abfälle (ngA)?

eANV ist eben noch viel– aber längst nicht alles: Seien Sie gespannt auf Erfahrungsberichteüber die Integration und den Betrieb von SAP Waste & Recycling bei der AVR GmbH, abfallwirtschaftliche Kennzahlensysteme bei der AWA Entsorgung GmbH in Aachen. Wundern Sie sich mit über dieÄnderungen, die die Abfallwirtschaft durch das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz erfährt. Und freuen Sie sich auf unser Schmankerl: Fußballerweisheiten und Sportanekdoten, die auf packende Art und Weise Parallelen zwischen König Fußball und beruflichem Erfolg beweisen.

Ein abendlicher Besuch des Technoseums – dem Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim und ein lockeres Beisammensein bei Speis und Trank runden unser Programm des ersten Tages ab und bieten Ihnen viel Raum für Informationsaustausch auch „auf kleiner Ebene“.

Sie ist ein Bestandteil von eANV, aber eANV ist auch nur eine Nische für die digitale bzw. qualifizierte elektronische Signatur. Welche Möglichkeiten und Einsatzgebiete findet sie noch, wo schleicht Sie sich sukzessive in unser Leben ein? Wie sehen „sichere medizinische Kommunikation“ und„rechtssichere elektronische Kommunikation“ mit qualifizierten elektronischen Signaturen aus?

Was geht jetzt eigentlich alles mit dem „neuen Personalausweis“ (nPA)? Wie komme ich an eine Signatur? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden? Was von all dem begeisternden und beängstigenden aus den Medien soll ich glauben? Wo sonst als beim ak dmaw erfahren Sie auch zu diesem Thema: „Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!“.

Im Anschluss an die 15. Fachtagung bieten die Consist ITU und die proveho das bekannte „eANV-Fachgespräch“ an. Gäste stellen Fragen zu allen Themen des eANV; besonderer Schwerpunkt wird dieses Mal natürlich der 01.02.2011 und der Umgang mit Kommunikationsstörungen nach §22 sein. Die Anmeldung für die Teilnahme erfolgt auchüber den Anmeldeflyer für die Fachtagung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr ak dmaw

Einladungsflyer / Anmeldung zur 15. Fachtagung des ak dmaw

September 2010: Der ak dmaw auf der IFAT 2010 in München

IFAT

Vom 13.- bis 17. September 2010 „traf man sich wie immer beim ak dmaw; wo denn sonst?“

IFAT2010

Für viele Branchenfachleute aus dem Bereich IT in der Abfallwirtschaft sowie die Kunden der 16 am Stand aktiv beteiligten ak dmaw Mitglieder sind die Messeauftritte und Fachtagungen des ak dmaw mittlerweile zu einer wichtigen Konstante geworden.

ak dmaw Mitglieder auf dem Messestand:

  • ATHOS Unternehmensberatung GmbH
  • Consist ITU Environmental Software GmbH
  • Carpe Dies Consulting GmbH
  • Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
  • Dr. Ing. Wandrei GmbH
  • FRITZ&MACZIOL GmbH
  • KISTERS AG, mse GmbH
  • msu solutions GmbH
  • NETFACTORY GMBH
  • NFT Umweltdatensysteme GmbH
  • SOPTIM AG
  • tegos GmbH Dortumd gemeinsam mit der mse GmbH
  • TRIAS Informatik GmbH
  • zwei R consulting& software GmbH
  • WEKA Media GmbH& Co. KG

Kommen Sie uns wieder besuchen, spätestens an 18.-19. Januar 2011 in Mannheim zu unserer 15. Fachtagung des ak dmaw. Programm und Einladung folgen in Kürze an dieser Stelle.

Ihr ak dmaw.

Februar 2010: Die 14. Fachtagung des ak dmaw - komplett dokumentiert

Unsere 14. Fachtagung in Berlin, die Vorträge, das Tagungshotel Andels und die Organisation waren ein "Ereignis besonderer Güte", so kommentierten unsere Gäste.

Unter dem Motto „eANV ist erst der Anfang - Effizienz in der Abfallwirtschaft“ tagte der ak dmaw dieses Jahr am 27. bis 28. Januar 2010 in Berlin.

Wie bisher möchten wir uns bei unseren Gästen und Referenten durch eine - dieses Mal weniger kleine - Nachschau und den Download-Service bedanken. Sie waren nicht dabei? Schauen Sie in die Nachschau und - wenn interessiert - melden Sie sich bei uns!

Viel Spaß bei der Lektüre und Erkenntnis wünscht Ihnen

Ihr ak dmaw

Übersichtsseite zur 14. Fachtagung mit Inhaltsverzeichnis

Dezember 2009: der ak dmaw begrüßt zwei neue Mitglieder in seinem Kreis

IML
RECY

Wir freuen uns sehr, zwei neue Mitglieder im Kreise des ak dmaw begrüßen zu dürfen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Folgen Sie dem Link unter den Logos und informieren sichüber unsere neuen Partner!

Sie sind selbst interessiert an einer Mitgliedschaft im ak dmaw? Lesen Sie sich unsere „Blitz-einfachen“ Statuten durch und melden sich bei uns!

Ihr ak dmaw

November 2009:Einladung zur 14. Fachtagung des ak dmaw - eANV ist erst der Anfang - Effizienz in der Abfallwirtschaft

Einladung zur 14. Fachtagung des ak dmaw Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

Titel: eANV ist erst der Anfang - Effizienz in der Abfallwirtschaft
Wann: 27. bis 28. Januar 2010
Wo: Andels Hotel Berlin, Landsberger Allee 106, 10369 Berlin

eANV, das elektronische AbfallNachweisVerfahren ist in der heißen Phase, denn am 1.4.2010 gehts los. Unsere fachkompetenten und erfahrenen Referenten aus Wirtschaft,Überwachungsbehörden, Recht sowie IT- und Abfallwirtschaftsberatung bieten Ihnen Wissenswertes für die Praxis im Bereich eANV, Grundlagen, Erfahrungsberichte, Tipps und Empfehlungen auch zum Thema Prozessorganisation in den Unternehmen des Abfallerzeugers, des Entsorgungsdienstleisters sowie des Abfallentsorgers.

Aber wie gesagt: eANV ist erst der Anfang und noch lange nicht alles: Was kommt noch auf die Entsorgungsbranche zu? Was kommt auf Wirtschaftsunternehmen zu? Mehr elektronische Formulare, die in anderen die Abfallwirtschaft betreffenden Verordnungen gefordert werden, der Einsatz von rechtsverbindlichen digitalen Signaturen in Unternehmensprozessen, die neue Deponieverordnung mit resultierenden Anforderungen und Ansätzen für Softwarelösungen, Gefahrstoffmanagement im Abfallmanagement, Behältermanagement mit RFID-Systemen, betriebliches Umweltmanagement, die neue Gesetzgebung in Vergabe- und Wettbewerbsrecht und vieles mehr. Und der Mensch steht auch wieder im Fokus: ab dem 1.11.2010 gibt es den neuen Personalausweis! Was zu erwarten ist, erfahren wir aus erster Hand vom Bundesministerium des Inneren. Und der Wirtschaftspsychologe Prof. Dr. Werner Correll gibt uns einen spannenden und gleichermaßen erheiternden Einblick in neuere Erkenntnisse der Überzeugungspsychologie für Führung und Verkauf, Die Besichtigung des Ver- und Entsorgungszentrums am Potsdamer Platz (VEZ) genauso wie lockeres Beisammensein bei Speis und Trank runden unser Programm ab und bieten Ihnen viel Raum für Informationsaustausch auch auf kleiner Ebene. Konnten wir Sie neugierig machen? Melden Sie sich bald zu unserer 14. Fachtagung in Berlin an! Warum bald? Die Teilnehmerzahl bei der Besichtigung des VEZ sowie auch das Hotelkontingent sind begrenzt. Sichern Sie sich Ihren Platz. Wir würden uns freuen, wenn Sie unser ausfüllbares pdf-Formular für die Anmeldung nutzen würden und uns Ihre Anmeldedaten gleich auch per E-Mail zusenden. Die verbindliche Anmeldung bitte (noch) per unterschriebenen Fax an 0241 93870-15.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr ak dmaw

Einladungsflyer zur 14. Fachtagung des ak dmaw

Das pdf kann direkt am Bildschirm aufgefüllt werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns die Daten per Knopfdruck auf "Senden+Drucken" gleich per E-Mail zusenden würden.

November 2009: Der ak dmaw bedankt sich bei seinen Besucher auf der Entsorga 2009 und freut sich auf die IFAT 2010!

Entsorga 2009

"Wieso ist Ihr ak dmaw Stand immer so voll mit Besuchern?" Diesen Satz durften wir vor allem von "Nicht-ak dmaw-Mitgliedern" hören. Und unsere Gäste fanden nahezu alles zu eANV und Abfallwirtschaftssoftware, was Sie suchten. Der ak dmaw und die am Stand teilnehmenden Firmenbedanken Sie ganz herzlich für Ihren Besuch! Sie konnten nicht auf die Entsorga kommen und haben dennoch Informationsbedarf? Schauen Sie auf unsere Mitgliederseite und lesen Sie jeweils die Profile der Mitgliedsunternehmen. Hier finden Sie mit Sicherheit Ihre Lösung im Arbeitsfeld von Entsorgungswirtschaft und IT.

Und selbstverständlich werden wir Ihnen die Unternehmen des ak dmaw auch auf der IFAT 2010 vom 13. -17. September 2010 wieder zur Verfügung stehen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr ak dmaw

Oktober 2009: Der ak dmaw läd auf seinen Gemeinschaftsstand während der Entsorga 2009 in Köln-Deutz ein!

Entsorga 2006

Der ak dmaw uns seine Mitglieder laden Sie ganz herzlich ein auf den in der Geschichte des ak dmaw größten gemeinsamen Messestand. Auf der Entsorga/Enteco 2009 in Köln Deutz vom 27.Oktober bis zum 30. Oktober 2009 finden Sie den ak dmaw in Halle 8.1, Gang D Nr. 036, Gang E Nr. 039.

Auf dem Messestand treffen Sie folgende Mitgliedsunternehmen des ak dmaw an: ATHOS Unternehmensberatung GmbH, Sindelfingen; bifa Umweltinstitut, Augsburg; Consist ITU Environmental Software GmbH, Hamburg; DEJ EDV-Service GmbH, Langenfeld; Funkwerk EURO Telematik AG, Ulm; KISTERS AG, Duisburg; mse GmbH, Ravensburg; msu solutions GmbH, Halle; NFT Umweltdatensysteme GmbH, Wuppertal; SOPTIM AG, Essen + Aachen; tegos GmbH Dortmund; TRIAS Informatik GmbH, Stuttgart; Dr. Ing. Wandrei GmbH; zwei R consulting& software GmbH, Erftstadt; WEKA Media GmbH& Co. KG, Kissing und natürlich auch die 4waste GmbH, Aachen als Betreuung des ak dmaw.

Kommen Sie uns besuchen und konfrontieren Sie uns gerne mit Ihren Aufgaben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

April 2009:Der ak dmaw präsentiert sich bei der SAA in Stutgart

SAA

Der ak dmaw präsentierte sich und seine Mitgliedsunternehmen auf der Informationsveranstaltung zum Thema eANV, veranstaltet durch die SAA - Sonderabfallagentur Baden-Württemberg GmbH am 30.4.2009 in Stuttgart. Konkret konnte den ca. 400 interessierten Gästen einÜberblicküber die Arbeitsergebnisse des ak dmaw in den Bereichen eANV, Planungsstandards, Informationsveranstaltungen etc.geboten werden.

Über die allgemeine Präsentation des ak dmaw hinausgehend präsentierten die ak dmaw Mitglieder bifa GmbH, FRITZ&MACZIOL GmbH, Dr. Ing. Wandrei GmbH, Consist ITU GmbH ihre eANV Lösungen.

Der ak dmaw dankt der SAA für die Einladung zu der sehr gelungenen Veranstaltung!

März 2009:Der ak dmaw zu Gast bei der RAG Anthrazit Ibbenbüren

RAG 2009

Die RAG Anthrazit lud den ak dmaw, vertreten durch Achim Birr, zu einer Grubenfahrt in eines der tiefsten Kohlebergwerke Europas nach Ibbenbüren ein. Welche Erkenntnisse können für den der ak dmaw und für Abfallwirtschafts-IT'ler aus dieser spannenden, beeindruckenden und hochinformativen Führung in Richtung Inneres unserer Erde ziehen?

1,435 km unter der Erdoberfläche, liegend auf einem Kohleförderband oder auf Knien im Streb mit dem Anthrazitkohle-Flöz Auge in Auge: Unfassbar beeindruckend für einen "Oberirdischen"! Aber: Angst stellt sich nicht ein. Dank hochsicherer Stütz- und Sicherheitstechniken und Versorgungskonzepte. Dank perfekt abgestimmter IT und Steuerungsmechanismen aller Geräte vom Abbauüber die Beförderung bis zur Überwachung und Sicherung! Dank ausschließlich hoch qualifizierter Steiger und Bergmänner an allen Orten!

Und die Quintessenz? Wenn Qualifikation und Technik einem Neuling in Sachen "Einfahren" ein derartiges und berechtigtes Vertrauen vermitteln können, wie kann es dann sein, dass manch ein Betroffener der Abfallwirtschaft immer noch Angst vor"einer kleinen EDV-Lösung" oder gar vor eANV hat?

Ein ganz herzlicher Dank für die perfekte Organisation und Führung an Johannes Wulfern (im Bild links), Michael Sürig (im Bild rechts), Dieter Buschermöhle (hinter der Kamera) und Wolfgang Elfring (stellte zur Zeit des Photos das perfekte Abschluss-Catering zusammen!)

Eine hochinteressante virtuelle Tour steht Ihnen auf der Homepage der RAG zur Verfügung.

Januar 2009: 13. Fachtagung in Leipzig mit Rekord-Teilnehmerzahl

Mit fast 160 Anmeldungen brach die 13. Fachtagung des ak dmaw in Leipzig einen Rekord! Aber nicht nur bezüglich der Teilnehmerzahl...Lassen Sie sichüberraschen. Wie jedes Jahr haben wir für unsere Tagungsgäste und interessierte Leser eine Nachschau zur Tagung verfasst. Folgen Sie dem Link 13. ak dmaw Fachtagung!

Und besonderes muss besonders behandelt werden: Folgen Sie auch mal dem nebenstehenden Link Presseinfo.

Ihr ak dmaw

13. ak dmaw Fachtagung
Leipzig 28. - 29. Januar 2009

Presseinfo 6. Februar 2009: eANV funktioniert: Ein Schein durch verschiedene Systeme

November 2008: 13. Fachtagung des ak dmaw: Die Wende zum "e" oder "e" man sich versieht: von eANV zum eVolk

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie sehr herzlich ein zu unserer 13. Fachtagung: Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

- Die Wende zum e oder e man sich versieht: Vom eANV zum eVolk -

Auf der kommenden Fachtagung in Leipzig präsentieren Ihnen hervorragende und renommierte Referenten die spannendsten Themen und Entwicklungen, die Sie in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Dabei spannen wir den Bogen von der aktuell anstehenden Herausforderung der Branche dem offiziellen Start des elektronischen Abfallnachweisverfahren bis hin zu Analysen und Berichten aus unserer neuen Datenwelt:

  • Wie verändert die Entwicklung Informationstechnologie den beruflichen Alltag und welche Möglichkeiten bietet sie Unternehmen, Behörden und Anwendern?
  • Wie startet das elektronische Abfallnachweisverfahren eANV in die Praxis? Wie geht es dann weiter? Hören Sie die ersten Erfahrungsberichte aus der Praxis! Und verfolgen Sie die eANV-Show! Wir präsentieren Ihnen den eANV-Datenfluss live und in Farbe!
  • Wie funktioniert die digitale Signatur? Wie bereitet man sich vor? Und wie setzt man die Prozesse um?
  • Wie sieht die Datenwelt in Deutschland und in Europa aus? Wo stehen wir?
  • Welche Hürden müssen im Zuge von gesetzlichen und unternehmerischen Anforderungen gemeistert werden? Profitieren Sie durch die Erfahrungsberichte unserer Referenten!
  • Und schließlich: Wo führt das alles hin? Quo Vadis?

Nehmen Sie teil am Stelldichein der Know-how-Träger und melden Sie sich so bald wie möglich an gerne direkt per Fax an die 0241/93870-15. Für Ihre Hotelreservierung wenden Sie sich bitte direkt an das Radisson Hotel in Leipzig und reservieren Sie aus unserem Zimmerkontingent unter dem Kennwortak dmaw. Das ak dmaw-Zimmerkontingent steht bis zum 18.12.2007 zum Vorzugspreis von 109 Euro für dieÜbernachtung im Einzelzimmer inkl. Frühstück zur Verfügung. (Telefon 0341/21460) Wir freuen uns, wenn Sie diese Einladung auch an interessierte Kollegen sowie Geschäftspartner und Freunde weiterleiten. Unsere Tagung ist ein ausgezeichnetes Forum für die aktuellen Fragen der Branche. Nutzen Sie die Gelegenheit zu Gesprächen im Kreis von bekannten und neuen Akteuren des Informations- und Kommunikationsmanagements in der Umwelt- und Abfallwirtschaft. Laden Sie unseren Einladungsflyer mit allen Angaben zu Programm, Anmeldung, Anreise, Hotelbuchung und Teilnahmegebühren herunter. Bei Fragen zur Fachtagung sowie zum ak dmaw stehen Ihnen Annette Gall und Achim Birr gerne telefonisch unter 0241/93870-24 oder per Mail zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ak dmaw

Oktober 2008: "ak dmaw - ZKS" - starten statt warten

Für alle Unternehmen, die frühzeitig beim elektronischen Abfallnachweisverfahren (eANV) dabei sein wollen, werden von den Partnern des ak dmaw verschiedene Unterstützungsleistungen angeboten.
Da die Zentrale Koordinierungsstelle (ZKS-Abfall) der Länder frühestens im Frühjahr 2009 in Betrieb gehen wird (offizieller Termin ist bisher der 01.02.2009) und dann auch nicht mehr das bisherige Schnittstellenformat (BMU 1.03) unterstützen wird, haben die Technologieträger des ak dmaw für dieÜbergangszeit eine Lösung entwickelt:
Wenn die Kommunikationspartner feststehen (z.B. in einem Szenario bestehender Entsorgungsverträge zwischen Erzeuger und Entsorger), ermöglicht eine zentrale Einrichtung bestehend aus sicherem Mailserver, Verzeichnisdiensten und entsprechender Protokollierung schon jetzt die reibungslose und sichere Weiterleitung der Abfallnachweisdokumente. DieÜbergabe an die Behörden erfolgtüber das von den Ländern betriebene MailgatewayMini-ZKS.

Dieser Dienst mit dem Namenean vLink manche Nutzer haben ihn akdmaw-ZKS getauft ist bereits für mehrere Szenarien erfolgreich in Betrieb. Sobald die ZKS endgültig zur Verfügung steht, kann durch die Teilnehmer am System sanft umgestellt werden, ohne aber einem Zeitdruck ausgesetzt zu sein.

Das System wird gehostet und betrieben von der NFT Umweltdatensysteme GmbH in Wuppertal. NFT bietet darüber hinausgehend Signaturkartenservice, Kartenleser, Kartenmanagement sowie Dienstleistungen bei Systemeinführung an. Das Angebot versteht sich ausdrücklich weder als Konkurrenz zur ZKS noch zu den verschiedenen eANV-Portalen und -lösungen sondern als sinnvolle Ergänzung der Systeme für die Sicherstellung der Kommunikation und alsÜbergangslösung bis zum Betriebsstart der ZKS. Eine

Zusammenarbeit ist durch diverse Schnittstellen und Verfahren prinzipiellmit jeder Einzel-, Inhouse- oder Providerlösung möglich.

Anfragen bei NFT (www.nft.de) oder "Mitglieder") sind willkommen!

September 2008: Der ak dmaw wächst weiter, das Spektrum vervollständigt sich!

bifa
idnet
Eurotelematik

Der ak dmaw begrüßt unten stehende Neumitglieder aus dem Jahr 2008 in seinem Kreis und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit! Folgen Sie dem Link unter den Logos und informieren sichüber unsere neuen Partner!

Mai 2008: Der ak dmaw bedankt sich für Ihren Besuch auf dem IFAT Messestand

Die zwei R software GmbH sucht Software / ERP Berater + Projektleiter im Bereich der Abfallwirtschaft.

Für mehr Information folgen Sie bitte diesem Link!

Bewerbung bitte an Herrn Schmitz (rschmitz@2rsoftware.de), zwei R software GmbH, Klosengartenstraße 31, D 50374 Erftstadt, Telefon 02235 98 62 3, www.2rsoftware.de

Mai 2008: Der ak dmaw bedankt sich für Ihren Besuch auf dem IFAT Messestand

IFAT 2008

Das Standkonzept auf der IFAT 2008 in München ging auf: gebündelte Kompetenz im Bereich IT in der Abfallwirtschaft. Besser als einer unserer zahlreichen Besucher können wir es nicht ausdrücken: "Wenn ich IT-Lösungen für die Abfallwirtschaft suche, dann brauche ich ja nur den Stand des ak dmaw zu besuchen, da krieg ich alles. Und immer aus kompetenter Hand. Das ist ja praktisch!".

Ob Erzeuger, Beförderer oder Entsorger, alle sind gekommen. Und haben sich abfallwirtschaftliche Gesamtlösungen, angepasste Spezialsysteme sowie funktionierende eANV Kommunikation zwischen unterschiedlichen Softwareplatformen und mit der Mini-ZKS präsentieren lassen.

Sie konnten uns leider nicht besuchen? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach jetzt! Wir sind immer für Sie da. Ihr ak dmaw.

Mai 2008: eANV Kompetenz auf dem IFAT-Stand des ak dmaw

IFAT 2008

Sie haben noch Fragen zum Thema eANV? Sie wissen noch nicht, wie Sie es anfangen wollen? Suchen Sie eine professionelle Portallösung? Oder eine integrierte Lösung von Ihrem Softwarehaus? Maximale Selbstständigkeit in Ihrem Haus? Maximale Flexibilität? Geringe Kosten vs. maximalem Service? Mehrwertlösungen? Oder wollen Sie einfach nicht darüber nachdenken? Welchen Ansatz Sie auch verfolgen, beim ak dmaw finden Sie voraussichtlich ALLE Lösungen für Ihre Bedürfnisse - und darüber hinausgehend professionelle Beratung bei der Auswahl!

Unten stehend bieten wir Ihnen eine kurzeÜbersichtüber die Partner, die eigene eANV-Lösungen anbieten.

Die Mitglieder, die komplette Abfallwirtschaftssysteme anbieten, haben alle schon verschiedene Lösungen in Ihre Systeme integriert, die während der IFAT online präsentiert werden können.

Besuchen Sie uns auf unserem Stand B1 329/428 . Es lohnt sich!

Wo finden Sie die Mitglieder des ak dmaw? Nehmen Sie den "ak dmaw Fahrplan" mit zur IFAT 2008

eANV - Lösungen von Mitgliedern des ak dmaw

Modawi - Consist ITU Environmental Software GmbH

Consist
  • Modawi ist das modulare System für die digitale Abfallwirtschaft.
  • Modawi unterstützt alle Prozesse zur Führung und Archivierung der elektronischen Dokumente gemäß Nachweisverordnung.
  • Modawi ist eine Middleware und wird für die Anwender unsichtbar in die vorhandene Abfallwirtschaftssoftware integriert.

NSUITE - Dr. Ing. Wandrei GmbH

NSuite
  • NSUITE - die eANV-Produktreihe - erfüllt alle Anforderungen der neuen NachwV.
  • NSUITE - bereits erprobt - der bundesweit erste gesetzeskonforme eBGS an die Mini-ZKS wurde mit NSUITE erstellt.
  • NSUITE - ein modularer eANV-Baukasten - sofort einsatzbereit als Komplettsystem oder zur Erweiterung Ihrer Software, schlank und leicht integrierbar.
  • NSUITE - flexible qeS - funktioniert mit den gültigen Signaturkarten der D-Trust, TeleSec und SignTrust.

eANVportal®& eANVformular - Fritz& Macziol Software und Computervertrieb GmbH

FuM
  • Systemlösungen für die Abfallwirtschaft ( Erzeuger, Beförderer und Entsorger)
  • eANVportal®& eANVformular: on- und offlinefähig, integrierbar mit zertifizierter qualifizierter Signatur
  • Von der Signaturkarte bis zur Archivierung
  • eNATURE®: Softwarelösung für die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft, eANV in der Praxis
  • VAS®: Automation der An- und Auslieferungen

eANV@agc - Lösung für Softwarehäuser - bifa / 4waste

eanv agc

Mit eANV@agc kann jedes Softwarehaus im Bereich der Entsorgungswirtschaft seinen Kunden schnell und geringem Aufwand eine Lösung anbieten, welche seinen Kunden die Möglichkeit bietet, bequem, sicher und preiswert direkt aus der Abfallwirtschaftssoftware heraus alle Aufgaben gemäß eANV gesetzeskonform zu erfüllen. Der Benutzer benötigt KEINE neue Software! Und bleibt flexibel, da er jederzeit auchüber das bifa-Portal arbeiten kann. Technisch basiert eANV@agc auf dem markterprobten Verfahren des bifa Umweltinstituts mit Modawi inside!

NFT Umweltdatensysteme GmbH

NFT

NFT bietet umfassenden Service rund um eANV-konforme Signaturkarten und Hardware, Systemintegration, Schnittstellen und Middleware an.

April 2008: Neues Mitglied im ak dmaw

bifa

Der ak dmaw begrüßt die bifa Umweltinstitut GmbH als neues Mitglieder in seinem Kreis. Klicken Sie auf das Logo, um mehrüber bifa zu erfahren.

April 2008: Suche nach eine eANV-Lösung?

Abfallerzeuger müssen den Kopf nicht mehr in den Sand stecken. MEHR ?

April 2008: Information zur Aufnahme in den ak dmaw

Auf zahlreiche Anfragen eingehend möchten wir Interessenten die Möglichkeit bieten, sichüber eine Aufnahme in den ak dmaw zu informieren. Sie sind im Umfeld von IT in Abfall- und Umweltwirtschaft tätig? Sind Sie an aktiver Netzwerkarbeit interessiert? Dann schauen Sie rein, es lohnt sich.

Information zur Mitgliedschaft im ak dmaw

März 2008: 13. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

Unsere 13. Fachtagung im Themenbereich IT und Abfallwirtschaft wird am 28.-29. Januar 2009 in Leipzig im Radisson Hotel stattfinden. Halten Sie sich den Termin schonmal frei. Auch - aber nicht nur - zum Thema eANV wird es mit Sicherheit spannende Neuigkeiten und Erfahrungsberichte geben.

Februar 2008: GOES und IKA auf Cebit: Information zum Stand der IKA

Die GOES mbH - Gesellschaft für die Organisation der Entsorgung von Sonderabfällen mbH und die IKA - InformationsKoordinierende Stelle Abfall DV-Systeme informieren: Auf der kommenden CeBIT 2008 in Hannover werden das Bundesministerium des Inneren und die IBM Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit der Länderarbeitsgruppe GADSYS ein für die behördliche Abfallverwaltung zukunftsweisendes Projekt im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie des E-Governments vorstellen.

Auf der Messe informieren GOES und IKAüber den Stand des Projektes "elektronisches Abfallnachweisverfahren".Nebenstehend finden Sie eine Einladung der GOES.

Einladung der GOES auf die CeBIT

Februar 2008: Besuchen Sie den ak dmaw auf der IFAT 2008

IFAT 2008

Der ak dmaw ist für Sie auf der

IFAT 2008 15. Internationale Fachmesse für Wasser Abwasser Abfall Recycling Termin: 5.bis 9. Mai 2008 Ort: Neue Messe München Stand: B1 329/428

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und werden Sie "beflügeln"! Neugierig? Dann kommen Sie vorbei!!Auf unserem Stand werden Sie Mitarbeiter folgender Unternehmen treffen können: 4waste GmbH, ATHOS Unternehmensberatung GmbH, Consist ITU Environmental Software GmbH, FRITZ&MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, G.U.B. Gesellschaft für Unternehmensbetreuung mbH, implico GmbH, msu solutions GmbH, NFT Umweltdatensysteme GmbH, SOPTIM AG, TRIAS Informatik GmbH, zwei R consulting& software GmbH

Wir würden unsüber Ihren Besuch freuen!!

Ihr ak dmaw

Die IT-Spezialisten in der Abfallwirtschaft

Der ak dmaw ist für Sie da auf Stand B1 329/428

Februar 2008: Neue Mitglieder im ak dmaw

Eurotelematik
Idnet

Der ak dmaw begrüßt neue Mitglieder in seinem Kreis und erweitert somit sein Kompetenzfeld in den Bereichen von Telematik sowie Compliancekonformer Lösungen, Digitalisierung und Dokumentenmanagement

Klicken Sie auf die Logos und informieren sichüber unsere neuen Partner im ak dmaw!

Februar 2008: Hilfreiche Links und Informationen aus der Tagungsrückschau 2008

Veranstaltungen der GADSYS zum Thema ZKS am 22.04.2008 sowie am 05.11.2008, jeweils im Niedersächsischen Landesamt für Bergbau, Energien und Geologie, Stille Weg 2, 30655 Hannover an. Bei Interesse informieren Sie sich bitte über www.zks-abfall.de. Hier können Sie auch wichtige Dokumentationen zum Thema ZKS herunterladen!

Deutsches und Europäisches Emissionsregister PRTR: Man sollten Sie sich informieren, wann erstmalig ein Register geliefert werden muss. Nämlich bis Mai 2008 für das Jahr 2007. Siehe auch PRTR-Gesetz, Artikel 7 (E-PRTR-VO 166/2006 EU): PRTR

Testen sie Ihre Finanzdaten mit der Software des Finanzamts mit der Software IDEA selbst.

Der EDV-Alltag: Risiken durch Spam, Viren, Würmer, Trojaner, Bot-Netze etc.; Wie sichert man sich gegen Datenverlust? NIFIS e.V. informiert!

Weitere Informationen können Sie unserer Tagungsrückschau entnehmen und erhalten Sie gerne auf Anfrage beim ak dmaw.

Januar 2008: Wie funktioniert saisonale Werbung

Das ak dmaw Mitglied TRIAS Informatik GmbH überrascht Sie mit saisonaler Werbung; lassen Sie sich überraschen!

Januar 2008: Rückschau auf die 12. Fachtagung des ak dmaw am 21.-22. Januar 2008 in Köln

Über 130 Gäste lauschten auf der 12. Fachtagung des ak dmaw in Köln mit großem Interesse den Fachbeiträgen der kompetenten und gleichsam unterhaltsamen Referenten. Unter dem Motto:Lösungen statt Büttenreden! Wir führen den Nachweis. wurden top-aktuelle Themen wie eANV und elektronische Signaturverfahren, ZKS und Registerführung, Logistik, Telematik, Controlling, Leistungsoptimierung sowie IT-Sicherheit präsentiert und diskutiert.

Für unsere Gäste sowie weitere Themenbetroffene haben wir eine kleine Rückschau auf die Tagung mit einigen Bildern, Referenten- und Gastkommentaren sowie auch dem Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes zusammengestellt. Für Gäste und Referenten steht weiterhin der komplette Tagungsband als pdf zur Verfügung (ca. 12MB). User-Name und Passwort erhalten Sie auf Anfrage. Auch Interessierten, die nicht auf der Tagung waren, bieten wir den Download gegen eine Schutzgebühr von 30 EUR an. Melden Sie sich gerne telefonisch oder Mail mit vollständiger Rechnungsadresse bei Achim Birr (Tel.: 0241 93870-51 oder per Mail)

Oktober - Dezember 2007: Neue Mitglieder im ak dmaw

NSuite
NetFactory
tegos

Wir freuen uns, die tegos GmbH Dortmund, die NETFACTORY GmbH sowie die Dr. Ing. Wandrei GmbH im ak dmaw begrüßen zu dürfen! Folgen Sie dem Link unter dem Logo und informieren sich über das Wirkungsspektrum unseres neuen Mitglieds.

November 2007: Einladung zur 12. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft -

Lösungen statt Büttenreden! Wir führen den Nachweis.

Datum: 21. und 22. Januar 2008; Ort: Köln (Deutz), Radisson Hotel

Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie sehr herzlich zu unserer 12. Fachtagung für Informations- und Kommunikationsmanagement in der Umwelt- und Abfallwirtschaft ein. Passend zur Karnevalssaison steht die Veranstaltung unter dem Motto Lösungen statt Büttenreden! Wir führen den Nachweis.

Dringlichstes Thema auf der Agenda ist das elektronische Abfallnachweisverfahren (eANV). Hier läuft der Countdown: Spätestens am 01.04.2010 darf das Nachweisverfahren nur noch in elektronischer Form durchgeführt werden. Neben der intensiven Beleuchtung dieses Themas mit all seinen praktischen Konsequenzen bieten wir Ihnen verpackt in spannende Vorträge eine Menge erstklassiger Informationen und Anregungen zu Entwicklungen im Abfallrecht, zu Logistik, Telematik, Betriebswirtschaft, Finanzen und Controlling. Nicht ausschließlich fachbezogen, doch nicht minder interessant, wird der Vortrag zum Thema IT-Sicherheit in Unternehmen sein. Wir freuen uns sehr, dass wir als Referenten erneut renommierte Spezialisten ihres Fachs für Sie gewinnen konnten. Ein köllsches, historisch-musikalisches Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab. Die vollständige Agenda finden Sie im beiliegenden Flyer und unter www.ak-dmaw.de. Nehmen Sie am Stelldichein der Know-how-Träger teil und melden Sie sich so bald wie möglich an gerne direkt per Fax an die 0241/93870-15. Für Ihre Hotelreservierung wenden Sie sich bitte direkt an das Radisson Hotel in Köln Deutz und reservieren Sie aus unserem Zimmerkontingent unter dem Kennwortak dmaw. Das ak dmaw-Zimmerkontingent ist bis zum 17.12.2007 zum Vorzugspreis von 115 Euro geblockt. Wir freuen uns, wenn Sie diese Einladung auch an interessierte Kollegen sowie Geschäftspartner und Freunde weiterleiten. Unsere Tagung ist ein ausgezeichnetes Forum für die aktuellen Fragen der Branche. Nutzen Sie die Gelegenheit zu Gesprächen im Kreis von bekannten und neuen Akteuren des Informations- und Kommunikationsmanagements in der Umwelt- und Abfallwirtschaft. Im beiliegenden Flyer finden Sie alle Angaben zu Programm, Anmeldung, Anreise, Hotelbuchung und Teilnahmegebühren. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen zur Fachtagung sowie zum ak dmaw gerne telefonisch unter 0241/93870-24 sowie -51 zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Ihr ak dmaw

Programm zur 12. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

März 2007: Standardisierte Datenschnittstellen nach §18 Abs. 1 in Verbindung mit Anlage 3 Nachweisverordnung

bmu

Seitlangem wirdüber die BMU-Datenschnittstelle spekuliert und diskutiert; jetzt wurde sie veröffentlicht: unter www.bmu.de wählen Sie im Kästchen Themenauswahl Abfallwirtschaft und klicken auf o.k.". Hier stellt Ihnen das BMU Downloads der seit 1.2.2007 gültigen Nachweisverordnung sowie des XML Schemas und den Erläuterungen zur BMU-Schnittstelle zur Verfügung.

Ihr ak dmaw

April 2007: Neues Mitglied im ak dmaw

SBB

Wir freuen uns, die SBB Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin mbH im ak dmaw begrüßen zu dürfen! Folgen Sie dem Link unter dem Logo und informieren sich über das Wirkungsspektrum unseres neuen Mitglieds.

Februar 2007: Rückschau auf die erfolgreiche ak dmaw 11. Fachtagung vom 30.-31.1.2007

Für unsere über 150 Gäste und Referente der 11. Fachtagung des ak dmaw in Stuttgart sowie auch für Interessierte und möglicherweise zukünftige Gäste haben wir eine kleine Rückschau auf die Tagung mit einigen Bildern, Referenten- und Gastkommentaren sowie auch dem Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes zusammengestellt. Für Gäste und Referenten steht weiterhin der komplette Tagungsband als pdf zur Verfügung (ca. 28 MB). User-Name und Passwort erhalten Sie auf Anfrage. Auch Interessierten, die nicht auf der Tagung waren, bieten wir den Download gegen eine Schutzgebühr von 30 EUR an. Melden Sie sich gerne telefonisch oder Mail mit vollständiger Rechnungsadresse bei Achim Birr (Tel.: 0241 93870-51 oder per Mail)

Februar 2007:

Seit dem 1.2.2007 gilt die Neue Nachweisverordnung...und wat nu?

Ein kleiner Service des ak dmaw: Hier können Sie die "Vollzugshilfe zum novellierten Nachweisrecht" in Ihrer Endfassung vom 26.1.2007 herunterladen!

Januar 2007: Neues Mitglied im ak dmaw

FuM

Der ak dmaw heißt das neue Mitglied Fritz&Macziol in seinem Kreis herzlich willkommen. Wir freuen uns auf eine fruchtbare und interessante Zusammenarbeit.

Januar 2007: Die SOPTIM AG

verdoppelt mit dem Umzug in das Dietrich-Oppenberg-Haus ihre Bürofläche in Essen!

Am 15. Januar bezog die SOPTIM AG ihre neuen Geschäftsräume im Dietrich-Oppenberg-Haus am gleichnamigen Platz am Rande der Essener City.Nach 15 Jahren in unseren Räumen an der Heinrich-Held-Straße sind wir einfach rausgewachsen. Viele Mitarbeiter sind in den Jahren hinzu-gekommen, Anforderungen an Infrastruktur und Equipment sind gestiegen, so dass wir uns nach einem geeigneten Objekt umsehen mussten. erläutert Niederlassungsleiter Ralf Lemke den Schritt...mehr

Januar 2007: Herzlichen Glückwunsch!

Urkunde Mochty

Mag. Franz Mochty, Fach-Referent der 11. Fachtagung "Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft" am 30.-31.1.2007 in Stuttgart und Leiter des EDM-Projektes im Lebensministerium (Österreich) wurde gemeinsam mit seinem Projektteam ausgezeichnet mit dem

Verwaltungspreis 2006 für Elektronisches Datenmanagement (EDM) des Lebensministeriums

Zitat aus der Pressemitteilung: "...Von insgesamt 126 Einreichungen wurden zehn Projekte ausgezeichnet. Im Juni 2006 wurde EDM bereits im Rahmen des BEST-Projektes der Generaldirektion Unternehmen und Industrie als eines von sieben Best Practice Beispielen für E-Government-Andwendungen auf europäischer Ebene präsentiert. " Mehr

Der ak dmaw beglückwünscht Herrn Mochty und sein Team zu dieser hochkarätigen Anerkennung!

Januar 2007: Neuigkeit zur 11. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

Wir führen den Nachweis! Eine objektive Darstellung

Wir freuen uns, Ihnen eine interessante Neuigkeit zu unserer 11. Fachtagung in Stuttgart mitteilen zu dürfen. Im Zuge des großen Interesses am Thema "Neue Nachweisverordnung" haben wir unser Tagungsprogramm wie folgt erweitern können:

31.1.2007, 15:00 Uhr Titel: Vorstellung der neuen BMU - Schnittstelle für das elektronische Nachweisverfahren

Als Referenten sowie zur Beantwortung Ihrer Fragen stehen Ihnen zur Verfügung: - Herr Günter Stöhr, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - Herr Eckhard Flor, ITU system Umweltdatenmanagement GmbH

Weitere Information zur Fachtagung: blättern Sie bitte nach unten!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein von viel Glück und Gesundheit gesegnetes Jahr 2007!

Ihr ak dmaw

November 2006: Einladung zur 11. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

Wir führen den Nachweis! Eine objektive Darstellung

Sehr geehrte Damen und Herren, Am 30. und 31. Januar 2007 und somit nur wenige Stunden vor Inkrafttreten der neuen Nachweisverordnung werden im Stuttgarter Maritim Hotel ultimative Informationen über das elektronische Nachweisverfahren vermittelt. Wie werden Nachweiseelektronisiert? Wie soll der Datentransfer erfolgen? Welchen Anforderungen müssen sich Erzeuger und Entsorger stellen? Wie funktioniert die qualifizierte elektronische Signatur? Welche Ausnahmeregelungen gibt es und für wen gelten sie? Welche DV-Verfahren und Dienstleistungsangebote gibt es und was kosten die? Was regelt die Musterverwaltungsvorschrift? Gibt es schon Erfahrungen und wie sehen die aus? In spannenden Referaten sowie Diskussionen über den ganzen ersten Veranstaltungstag stellen sich verantwortlicheMacher undUmsetzer den wesentlichen Fragen des Auditoriums.

Aber die Nachweisverordnung ist ja nicht alles: Wie auf allen Fachtagungen des ak dmaw werden auch in Stuttgart weitere für die Entsorgungsbranche wichtige und interessante Themen aufgenommen und kompetent vermittelt. Entsorgungsbetriebe sowie Ihre Projektpartner berichten praxisorientiert über Erfahrungen bei der Einführung eines Kennzahlensystems im Entsorgungsmanagement, über die Verwendung von Daten aus digitalen Tachos,über Portallösungen in der Entsorgungslogistik und über aktuelle Lösungsansätze in der Tourenplanung. Und was passiert eigentlich in der EU? Worauf muss sich die Abfallwirtschaft gefasst machen? Und wie gestaltet ein großer kommunaler Entsorger seine Lobbyarbeit in Berlin und Brüssel? Wie immer hält das Programm auch ein kleines Schmankerl bereit: Wo die Welt doch schonInternet spricht, sollen die Gäste des ak dmaw erfahren, warum sie sich für WEBLOGS interessieren sollten.

Und natürlich kümmern wir uns auch um Ihr kulturelles und kulinarisches Wohlergehen. Studieren Sie unsere Einladung und melden sich schnell an! Nähere Information zum ak dmaw sowie auch das Tagungsprogramm als pdf-Datei können Sie unter www.ak-dmaw.de abrufen.

Bei Fragen zur Fachtagung sowie zum ak dmaw stehe ich Ihnen gerne auch unter 0173/5278002 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Ihr ak dmaw

P.S. Teilnehmer erhalten ein Zertifikat "Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme für Abfallbeauftragte / Datenschutzbeauftragte".

Einladungsflyer zur 11. Fachtagung des ak dmaw

November 2006: Nachschau: der ak dmaw auf der Entsorga 2006

Entsorga 2006

Wir wollen uns ja nicht wiederholen. Aber der wiederholte Erfolg zwingt uns fast dazu: Auch unser Gemeinschaftsstand auf der Entsorga-Enteco2006 in Köln war für uns ein klarer Beweis dafür, dass der ak dmaw mehr als nur eine gelungene Werbeplattform seiner MItgliedsunternehmen ist. Auf dem Stand des ak dmaw fühlen sich die Gäste nicht nur leiblich wohl, ihnen stehen in allen Bereichen des abfallwirtschaftlichen Daten- und Informationsmanagements renommierte Unternehmen und Fachleute aktiv zu Seite und beraten sie zu aktuellsten Themen. Ein Themenkomplex, in dem der ak dmaw und seine Mitglieder insbesonders als Kompetenzträger angesprochen wurde, waren die Neuerungen der Nachweisverordnung und die qualifizierte elektronische Signatur.

Gleichenfalls erfreulich für unsere Gäste war, dass die Mitglieder des ak dmaw schon die notwendigen Bausteine für die regelkonforme Umsetzung der neuen Nachweisverordnung erfolgreich in ihre Systeme integriert haben und dies vor allem auch vorführen konnten. Der ak dmaw ist eben viel mehr als eine Werbeplattform: Aus unserem interaktiven Netzwerk heraus gewährleisten wir den Kunden unserer Mitglieder, immer auf dem aktuellen Stand von Wissen und Technik bedient zu werden. Sie profitieren somit von Kompetenz und Erfahrung aller Mitglieder, unabhängig davon, mit welchem Mitgliedsunternehmen sie zusammenarbeiten. Und das merken unsere Gäste; wir freuen uns darüber!

Einen besonderen Dank im Namen aller ak dmaw Mitglieder und seiner Gäste richten wir an unser perfektes Service-Team Alexandra Rombach und Nico Kronenwerth!

Juli 2006: Der ak dmaw auf der Entsorga 2006

Entsorga 2006

Besuchen Sie uns auf der

ENTSORGA-ENTECO 2006 24.- 27.Oktober 2006 in Köln Internationale Fachmesse für Abfallwirtschaft und Umwelttechnik.

Halle 8, Gang D, auf Stand 69 !!

Mit mehr aktiven Teilnehmern als je zuvor bieten wir Ihnen wieder umfassendes Wissen und Erfahrungen zu vielen Themen des Daten-, Informations- und Kommunikationsmanagements in Abfall- und Umweltwirtschaft. Für die Unternehmen des ak dmaw ist die neue Nachweisverordnung und deren Umsetzung vom Berichtswesen bis hin zur qualifizierten elektronischen Signatur kein Neuland mehr. Worüber andere noch reden, das können wir schon. Und daran möchten wir Sie gerne partizipieren lassen. Bei den Unternehmen des ak dmaw ist das neue Verfahren zwischenzeitlich in die softwareseitige Abbildung des gesamten Entsorgungsprozesses vollständig eingebettet. Diese Aussage gilt für unsere Softwareprodukte für die kommunale, die gewerbliche und die betriebliche Abfallwirtschaft. Auch für klassische ERP-Umgebungen wie beispielsweise SAP etc. bieten wir Ihnen spezielle Lösungsvarianten für die Integration des neuen elektronischen Nachweisverfahrens.

Warum sind wir immer ein bißchen der Zeit voraus? Ganz einfach: Der ak dmaw repräsentiert in der Summe mehr als 1.000 Personenjahre an einschlägiger Erfahrung in Planung, Projektierung und Umsetzung von Projekten in allen Bereichen des abfallwirtschaftlichen Informations- und Kommunikationsmanagements. Und viel von dieser Erfahrung steht Ihnen auf unserem Messenstand in persona zur Verfügung, nämlich die Mitarbeiter der Unternehmen: ATHOS Unternehmensberatung GmbH, Björnsen Consulting& Engineering GmbH BCE, implico GmbH, ITU system Umweltdatenmanagement GmbH, MSU Solutions GmbH, NFT Umweltdatensysteme GmbH, G.U.B. mbH - Fachberatung Umweltschutz, TRIAS Informatik GmbH, SOPTIM AG und zwei R consulting& software GmbH.

Die Organisation sowie Betreuung des Messestands liegt in den fachkundigen Händen der 4waste GmbH.

Ein Besuch auf unserem Messestand kann sich also für Sie lohnen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr ak dmaw

Februar 2006: Die 10. Jubiläumstagung vom 25. bis 26. Januar 2006 in Aachen

...war ein großer Erfolg. Viel Spaß bei unserem kleinen Rückblick , leicht gesalzen und gepfeffert mit provokanten Bemerkungen von Referenten und Gästen.

Januar 2006: Aus BMI wird 4waste

4waste

Ein ak dmaw Mitglied firmiert um: Die BMI Birr Marketing& Ingenieurberatung GmbH, die durch die Mitglieder auch mit der Betreuung des ak dmaw beauftragt ist,ändert Ihren Namen in 4waste.

Was sich dahinter verbirgt? Nutzen Sie den Link hinter dem Logo und informieren sich.

Oktober 2005: Einladung zu unserer 10. Jubiläumstagung in Aachen

Es ist wieder soweit: Der ak dmaw läd Sie ganz herzlich zu seiner

10. Jubiläumstagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft am 25.-26. Januar 2006 in Aachen ein.

Wir sind derÜberzeugung, dass wir Ihnen mit den Themenblöcken

- EU und Abfallwirtschaft nach 2005 - Kosten- und Leistungsrechnung / Controlling - Kommunikation - Compliance: Rechtssicherheit und Datenschutz in Unternehmen - Anwendungen und Schnittstellen - Neuigkeiten und Visionen zum Abschluss

und Referenten aus Entsorgungsbetrieben, Politik und Wissenschaft, Unternehmensberatungen und dem IT-Umfeld wieder ein hochspannendes Ambiente mit fachlichen Leckerbissen, provokativen Häppchen und gesalzenen Diskussionen bieten können. Abgerundet wird unsere Jubiläumstagung durch einen kulturelles Sahnestück: Karl der Große legte im Jahre 798 n. Chr. den Grundstein des seit 1978 in die Liste der UNESCO als Weltkulturerbe eingetragenen Aachener Doms. Diesen werden wir am Abend des 25.1 besuchen.

Konnten wir Ihnen Appetit machen? Schauen Sie sich unser Tagungsprogramm an und melden Sie sich so bald wie möglich an!

Ihr ak dmaw

April 2005: Der ak dmaw auf der IFAT 2005: Ein großer Erfolg!

IFAT 2005

Wir freuen uns sehr, dass unser Gemeinschaftsstand auf der IFAT 2005 ein großer Erfolg war. Neben dem großen Interesse, das allein schon die Zusammenstellung der verschiedenen Unternehmen auf einem Messestand bei dem Publikum hervorrief konnten wir viele Interessenten durch den Netzwerkgedanken des ak dmaw und die enge Zusammenarbeit der einzelnen Teilnehmer begeistern.

Der ak dmaw konnte wieder einmal zeigen, dass vor allem kleine spezialisierte Unternehmen im Verbund perfekt im Stande sind, Interessenten in der Spannweite von "kleinen" privaten Entsorgern und Transporteuren sowie aber auch Erzeugern von Abfällen bis hin zu großen und größten Unternehmen, Entsorgungsverbänden, Städten, Kreisen und Ländern mit umfassenden Dienstleistungen und kompletten Lösungen im Bereich von Daten- und Informationsmanagement zu versorgen. Denn in unserem Netzwerk werden keine Räder mehr neu erfunden sondern bestehendes Wissen und Erfahrungen kompetent "synchronisiert" und auf den Bedarf des Kunden abgestimmt.

April 2005: Jetzt gibt es die interne ak dmaw Site

Bilder der 9. Fachtagung in Hamburg. .

Viel Spaß!

März 2005: NEUES aus dem Hause TRIAS

TRIAS Informatik GmbH präsentiert zur Ifat das erste

"Elektronische Begleitschein-Verfahren"

voll integriert in die Abfall-Managementsoftware TRIAS-AM.

Februar 2005: IFAT 2005 - Messeteilnahme des ak dmaw

Der ak dmaw wird auf der IFAT 2005 wieder zugegen sein. Planen Sie schon jetzt Ihren Besuch auf unserem Stand B1-429/532. Aktive Teilnehmer unseres Standes und somit permanent vertreten werden folgende Unternehmen des ak dmaw sein: ATHOS Unternehmensberatung GmbH, IT IS AG, ITU system Umweltdatenmanagement GmbH, MSU Solutions GmbH, NFT Umweltdatensysteme GmbH, G.U.B. mbH - Fachberatung Umweltschutz, TRIAS Informatik GmbH, SOPTIM AG und zwei R consulting& software GmbH. Informationüber die nicht anwesenden Unternehmen erhalten Sie selbstverständlich auch an unserem Stand. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch! Allgemeine Information zur IFAT finden sie hier

Februar 2005: Rückschau auf unsere 9. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft

Auf Kurs mit der MS ak dmaw: Von Frachten, Kosten und Europa ... heute und nach 2005

Was sollen wir hier noch sagen, gibt es doch ein komplette Seite mit für Sie zusammengefassten Inhalten, Kommentaren von Referenten und Gästen. Nehmen Sie sich ein paar Minuten und schauen mal durch unsere Nachschau, vielleicht können wir Sie ja motivieren, unsere nächste Fachtagung im Januar 2006 zu besuchen oder sogar als Vortragender mitzugestalten.

Januar 2005: Neue mitglieder im ak dmaw und ein bedauerlicher Abschied

ZweiR
Implico

Wir freuen uns sehr über die Aufnahme zweier neuer Mitgliedsfirmen im ak dmaw:die implico aus Hamburg und die 2R software aus Erftstadt. Per Mouseklick auf die Logos erhalten Sie Informationüber die beiden neuen Mitglieder. Sehr bedauern wir hingegen den Austritt der Firma Argus GmbH, welche sich in einem sehr positiven Geist bei den Kolleginnen und Kollegen des ak dmaw verabschiedet, da die inhaltliche Ausrichtung des Unternehmens sich zunehmend von unseren Kernbereichen entfernt. Für eine Rückkehr sind die Türen des ak dmaw immer offen, wir bedanken uns für die immer konstruktive und sehr persönliche Partnerschaft!

Januar 2005: Kurzpräsentation des ak dmaw aktualisiert

Wie immer zu unseren Fachtagungen sowie auch zu Messeauftritten aktualisieren wir den ak dmaw Flyer mit der Beschreibung unserer Aktivitäten sowie aller Mitglieder und deren Tätigkeitsprofilen. Drucken Sie sich die übersichtliche " Visitenkarte" aus: Druckversion Kurzpräsentation (pdf mit 435 kByte)

Oktober 2004: Besuchen Sie unsere 9. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft

Auf Kurs mit der MS ak dmaw: Von Frachten, Kosten und Europa ... heute und nach 2005

Ort: Hamburg, Hotel Radisson SAS (Standort und Wegbeschreibung im Programm, direkt am ICE Bahnhof Dammtor!) Datum: 26.-27. Januar 2005 (Vorabend-Treffen am 25. Januar 2005 im Hotel "ganz unten" und "ganz oben"!)

Oft war der Wunsch unserer Gäste: geht doch mal nach Hamburg! So soll es nun sein... Wir haben wieder ein zukunftsweisendes Programm für Sie zusammenstellen können! Melden Sie sich bald an! Hier Ihre Downloads:

Programm - Einladungsschreiben (leicht "nautisch angehaucht") Begleitend zu den spannenden Vorträgen aus der Feder erfahrener "Capitäne, Meteorologen und Navigatoren" der Umwelt- und Abfallwirtschaft bieten wir Ihnen ein rundum angenehmes Ambiente und gute Versorgung im Radisson SAS sowie ein gruselig-anregendes Abendevent im Hamburger Dungeon . Vorabendtreffen am 25. Januar 2005 finden je nach Hunger und Lust ab 20:00 Uhr im Trader Vic's Restaurant& Mai Tai Bar (im Hotel unten, sehr empfehlenswert für großen und auch kleinen Hunger) und gegen später imhöchst-gelegenen Club Hamburgs, dem "Top of Town" im Hotel Radisson SAS, auf 106 m Höheüber den Dächern Hamburgs statt. Kann man sich das entgehen lassen? Melden Sie sich schnell an!

Oktober 2004: SOPTIM AG veröffentlicht Newsletter

Soptim

SOPTIM veröffentlicht in regelmäßigen Zyklen eine Newsletter für Ihre Kunden, Partner und Interessierte. Der ak dmaw stellt Ihnen diesen gerne per Download

über seine Plattform zur Verfügung. Juli 2004: SOPTIM AG ist neues Mitglied Wir freuen uns, die Firma SOPTIM mit Ihren Standorten in Aachen und Essen als neues Mitglied im Arbeitskreis begrüßen zu dürfen. Ein Kurzbeschreibung des Tätigkeitsprofils finden Sie im Mitglieder-Profil auf unserer Site, erweiterte Information auf der Homepage von SOPTIM.

Juli 2004: ak dmaw zum Summerevent in Warnemünde

Der Arbeitskreis trifft sich dieses Jahr zu seim jährlichen Summerevent vom 29.7-1.8 im schönen Warnemünde an der Ostsee. Wie jedes Jahr werden hier Neumitglieder vorgestellt und die Planung für unsere Fachtagung im Januar 2005 fortgetrieben. Haben Sie hier einen Vorschlag zu einem Vortrag? Informieren Sie sich gerne auch zu unseren letzten Fachtagungen im Register "Arbeitsergebnisse". Weiterhin wird der Messestand des ak dmaw auf IFAT 2005 in München geplant...

März 2004: Die 8. Fachtagung: ein voller Erfolg!

Schauen Sie mal auf unsere kleine bebilderte Seite und informieren sichüber die Fachbeiträge. Profitieren Sie von dem gesammelten Wissen, fragen Sie gerne auch Fachbeiträge an.... hier geht's lang ...

Februar 2004: Ausgeschieden

zum 1.1.2004 scheiden die Unternehmen selog GmbH und BKN auf eigenen Wunsch aus dem ak dmaw aus. Wir wünschen weiterhin gute Geschäfte, der ak dmaw ist immer für eine weitere Zusammenarbeit offen.

Oktober 2003: Besuchen Sie unsere 8. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt und Abfallwirtschaft

Die Tonne geht auf... Neue Trends in der Verwaltung Dresden, Hotel Elbflorenz 21.-22. Januar 2004

Laden Sie sich das Programm mit Anmeldeformular herunter. Reservieren Sie sich den Termin, es gibt wieder viel Spannendes und Unterhaltsames!

DOWNLOAD!!!! (Pdf-Dokument)

September 2003: Herzlich willkommen im ak dmaw:

MSE
MSU

Wir freuen uns, durch unsere neuen Mitglieder das Kompetenzspektrum des ak dmaw sinnvoll ergänzen zu können. Nicht alle Personen sind neu, aber das Leistungsangebot beeindruckend. Neben technischen Schnittstellen, die eine wertvolle und aufwandreduzierende Verbindung von Informationsplattformen ermöglichen bieten unsere neuen Partner Verbindung in die Welt der Unternehmenssoftware, so dass zunehmend das Thema des Datenbruchs abgeschafft werden kann.

Schauen Sie sich doch mal das Leistungsangebot unserer neuen Mitglieder an und nutzen Sie die geballte Kompetenz des ak dmaw im Netzwerk.

Rückschau auf unsere 7. Fachtagung

AWM

Kommunikations- und Informationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft Ein Platz an der Tonne: Vom Stammdatum zum Kunden und wieder zurück

Datum: 22. und 23. Januar 2003
Ort: Heidelberg
Organisation: BMI Birr Marketing& Ingenieurberatung GmbH
Kontakt: Iris Reinhardt, Achim Birr, Tel.: 0241/93870-22, Fax: -20
Informieren Sie sich über das geschehen!

Herzlich willkommen im ak dmaw

Mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb München begrüßen wir einen weiteren kommunalen Entsorgungsbetrieb in unserem Kreis. Dieser Zutritt belegt uns, dass die Kommunikation innerhalb unseres Netzwerks wichtige Erkenntnisse zum Einsatz und Umgang mit Informations- und Kommunikationsmedien und -methoden bietet. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. Diese wird nicht zuletzt schon auf unserer 7. Fachtagung in Heidelberg durch einen aktiven Fachbeitrag durch dem AWM belegt.

Rückblick auf die 6. Fachtagung

Kommunikations- und Informationsmanagement in Umwelt- und AbfallwirtschaftVon Kunden-Nutzen-Betrachtungen zur "Elektronischen Signatur": Wie innovativ muss die Abfallwirtschaft sein, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern? Möchten Sie mehrüber die Tagung wissen? Was bringt der ak dmaw? Kundenzufriedenheit! Was bringt der ak dmaw? Nachdem anfänglich diese Frage des häufigeren gestellt wurde können wir mittlerweile stolz auf konkrete Ergebnisse verweisen. Neben den Fachtagungen als Kommunikations- und Erlebnisforum sowie dem Planungsleitfaden, welcher sich eines sehr regen Feedbacks sowie auch der Nutzung durch Kommunen und private Abfallwirtschaftsbetriebe erfreut sind aus der Zusammenarbeit im ak dmaw Kooperationen von Mitgliedsfirmen entstanden, welche Ihren Kunden nun umfassendere qualitätsgesicherte Dienstleistungen anbieten können. Hierbei ist insbesondere herauszustellen, dass der Kunde sich nicht mehr um Schnittstellen sowie Formate bei der Übergabe von Systemen der Einzelanbieter zu kümmern braucht, da die Kooperationsunternehmen den ak dmaw Schnittstellenstandard verwenden und somit durchgängige Kommunikation der Systeme gewährleistet wird. Wenn das keine Kundennutzen ist. Wenn Sie gerne konkretere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne ans uns. Der ak dmaw auf der IFAT 2002 Der ak dmaw präsentiert sich wieder mit einem Gemeinschaftsstand auf der IFAT 2002. Wir werden mit vielen Neuigkeiten sowohl in den angestammten Domänen von Kreislauf- und Abfallwirtschaft sowie insbesondere aber auch in Workflow-, Project-, Content- und Quality - Management aufwarten. Neugierig? Fragen Sie uns.

Der ak - dmaw begrüßt ein neues Mitglied in seiner Mitte! Herzlich willkommen!

Trias

Durch Mouseklick auf das Logo kommen Sie auf die Mitgliederseite von TRIAS.

5. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft, Göttingen 2001

Die Tagung war sehr interessant, Ihr Abendprogramm war der Hit...so zahlreiche Teilnehmer über das Geschehene! Informieren Sie sichüber die Veranstaltung und fordern Sie einen Tagungsband an. Es gibt viel neues Wissenswertesüber e-business, e-government, e-salt, g2g, b2c, c2g, ASYS und BUDAN, Digitale Signatur etc...Mehr Informationen?

ak dmaw Unternehmen bedienen die BUDAN Schnittstelle

zur Anbindung an ASYS Abfallüberwachungssystem für Sonderabfälle, das System der Bundesländer für die elektronische Verbindung zwischen Behörden und Betrieben in der Abfallwirtschaftlichen Nachweisführung.