Die Tonne geht auf

Rückblick zur 8. Fachtagung Informations- und Kommunikationsmanagement in Umwelt- und Abfallwirtschaft

Neue Trends in der Verwaltung

21. und 22. Januar 2004, Dresden
Schirmherr: Bürgermeister Dirk Hilbert, Stadt Dresden

Drei vor der Tonne
...ak dmaw Fachtagungen machen glücklich...
Rustikal
...und satt...auch wenn es manch
wenigen zu rustikal war
...wir werden dran arbeiten!

Die Tagung in Dresden war mit knapp 80 Teilnehmern aus dem Umfeld von Abfallwirtschaft und Dienstleistung gut besucht und - hier schenken wir den Kritiken gerne Glauben - ein Erfolg auf ganzer Linie. Allen Vortragenden und Gästen ein herzlicher Dank!

Ein Verzeichnis der Fachbeiträge steht unten. Bei Interesse an unserem Tagungsmanuskript oder einzelnen Fachbeiträgen wenden Sie sich bitte an den ak dmaw, Herrn Achim Birr unter +49 (0)241 93870-22 oder per Mail.

Resumée der Fragebogen-Auswertung:

Dresden Was Ist Ein Waste Gate
„Was ist denn nun ein Waste-Gate? Kommt wohl aus der Abfallwirtschaft...“

Wie immer ein paar Gast-Stimmen:
...„Sowohl tagsüber als auch abends sehr positive angenehme Atmosphäre; trotz vieler Vorträge traten keinerlei „Ermüdungserscheinungen“ auf.“...
...„Ohne die Fachtagung würden mir viele Anregungen für diesen Sachbereich fehlen -> deshalb immer wieder gut!“
„Da geht was...“


Das Auditorium sprach den Vortragenden eine sehr hohe Würdigung aus: Jeder einzelne Beitrag wurde von unterschiedlichen Teilnehmern als einer der besten Vorträge gewertet.

Gläsernes Modell
„Die gläserne Manufaktur ist spitze! Perfekt ausgesucht!(Danke!)“
Phaeton im Stau
Der „Phaeton“ 5 Tage lang bei 3,6 m/h...
T-Shirt-Basar
S, M, L, oder XL: "coole Geschichte, diese Giveaways...und nicht nur die..."

Weitere Ergebnisse aus unserer Umfrage (bezogen auf ausgefüllte Fragebögen, das waren ca. 70% der TeilnehmerInnen):

  • 50 % der Unternehmen nutzen Systeme zur elektronischen Archivierung
  • 88% nutzen internetbasierte Systeme zum fachlichen Know-how-Transfer
  • knapp 60% der Unternehmen sind QM-zertifiziert...wesentlich weniger erkennen jedoch einen wirklichen Nutzen darin...„sicherlich ein Anlass, das Thema auf einer unserer nächsten Tagungen aufzugreifen“...
  • Leider nur wenige wissen etwas mit der berühmten .net - Technologie (sprich: dot-net) anzufangen...also doch „.njet“ für den Mittelstand?
  • die 9. Fachtagung des ak dmaw wünschten sich mehr als 90% aller Gäste, mehrheitlicher Wunsch war, sie am Bodensee auszutragen...(Anm. der Red.: wir empfehlen das Mitführen von Nebelscheinwerfern....)

Verzeichnis der Fachbeiträge

Block I: Trends in Verwaltung und Technik...

  • Grußwort der Stadt Dresden, Stadt Dresden, Bürgermeister Dirk Hilbert
  • Veränderungen durch Open-Source-Ware, Ronald Steinhau
  • G2C und C2G, Michael Meyer-Schaudwet, T-Systems GmbH
  • Einführung eines DMS Systems bei einem kommunalen Entsorgungsunternehmen. Ein Anwenderbericht aus der Praxis, Barbara Link, ESO Offenbacher Dienstleistungsgesellschaft mbH

Block II: ...von DMS über Visualisierung zur Nutzung

  • DMS für Kommunalsysteme – Praxis der elektronischen Archivierung Holger Jischke, EASY SOFTWARE AG
  • Das Motorola-interne elektronische Abfallerfassungssystem Horst Rakel, Motorola
  • Kosten-Nutzen von grafischer Tourenplanung Brigitte Hesse, BSR - Berliner Stadtreinigungsbetriebe
  • Was bringt die .net-Technologie dem Mittelstand? Gernot Kühn, Microsoft Deutschland GmbH
  • Erfahrungsbericht über die Einführung und Integration eines DMS- und Workflowmanagement-Systems am praktischen Beispiel eines mittelständischen Unternehmens Klaus-Dieter Lassak, Epple Druckfarben AG
  • Supply Chain Management - Kosteneinsparung in der Logistik durch Simulation erschließen Bodo Ruppach, MSU solutions GmbH
  • Vernetzung und Mehrfachnutzung kommunalen Wissens Werner P. Bauer, B.A.U.M. Knowledge Networking GmbH

Block III: EU Osterweiterung

  • Interkommunal: Tschechisch-Deutsche Zusammenarbeit Klaus-Jochen Weidner, Stadt Hof
  • Öffnung des Europäischen Marktes in der Entsorgungswirtschaft Rainer Janßen, Breslauer Stadtreinigungsbetriebe AG
  • EU-Osterweiterung: eine Chance für die Europäische (Österreichs) Abfallwirtschaft Richard Stering, Saubermacher Dienstleistungs-AG
  • Auswirkungen der EU-Abfallstatistik-Verordnung auf die Datenerfassung in den Beitrittsländern Jürgen Gonser, Argus GmbH
  • Stand der neuen Nachweisverordnung: Was wird angedacht, wie soll es weitergehen? Klaus-Dieter Koß, Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen